Telefonische Erreichbarkeit des Teilstandorts Hembsen

Telefon SymbolbildDer Telefonanschluss des Teilstandorts Hembsen ist aufgrund eines defekten Hausanschlusskabels aktuell leider gestört, so dass die Schule nicht unter der Rufnummer 05272 / 7161 erreichbar ist.

Die Schule hat daher über einen zweiten Anschluss die nachfolgende Sonderrufnummer erhalten, damit die Erreichbarkeit der Schule sichergestellt ist.

Die Rufnummer lautet: 05272 / 39 456 94.

Sobald der Teilstandort Hembsen wieder über die bekannte Rufnummer erreichbar ist, werden wir Sie informieren. Das Sekretariat des Hauptstandortes unserer Schule in Brakel erreichen Sie wie gewohnt unter 05272 / 360-3500.

 

Telefonische Erreichbarkeit: Abschaltung der alten Rufnummern

Telefon SymbolbildDie Grundschule in Brakel hat vor über 2 Jahren mit 05272 360-3500 eine neue Rufnummer erhalten. Für eine Übergangszeit war das Sekretariat unserer Schule weiterhin auch über die alten Telefonnummern der Kath. Grundschule und der Annenschule erreichbar. Diese Rufnummern werden nun aber zum 01. Februar 2022 abgeschaltet werden. Wir dürfen Sie daher bitten, ausschließlich die neue Rufnummer 05272 360-3500 zu verwenden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

DigitalPakt Schule: Fördermittel bereits beantragt und bewilligt

In den Medien wird derzeit über Schulträger berichtet, die die zur Verfügung stehenden Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule noch nicht beantragt haben. Wir möchten Sie daher über den aktuellen Stand für unsere Schule informieren.

Der Stadt Brakel stehen für die Gesamtschule und die Grundschule Brakel – inklusive Teilstandort Hembsen – rund 550.000 EUR aus dem DigitalPakt Schule zur Verfügung. Bereits im Mai 2020 wurden die entsprechenden Anträge bei der Bezirksregierung Detmold gestellt. Die Fördermittelbescheide wurden Anfang Juni 2020 erteilt, so dass der Grundschule rd. 240.000 EUR und der Gesamtschule rd. 360.000 EUR für Investitionen in die IT-Landschaft der Schulstandorte zur Verfügung stehen. Die Antragsquote der Stadt Brakel liegt aktuell bei 97%. Die noch offenen rd. 15.000 EUR werden im September 2021 in Abstimmung mit den Schulleitungen für gezielte Zusatzinvestitionen beantragt. Diese Vorgehen ist bereits vor Monaten auch mit der Bezirksregierung Detmold abgestimmt worden

Die entsprechende Pressemitteilung der Stadt Brakel zum DigitalPakt Schule vom 07.07.2020 finden Sie hier.

Basis der Fördermittelanträge ist der vom Rat der Stadt Brakel im Mai 2020 genehmigte Medienentwicklungsplan für die Jahre 2020 bis 2024. Dieser sieht für die drei Schulen Gesamtinvestitionen von rd. 1,1 Millionen EUR vor – die Fördermittel aus dem DigitalPakt sind in dieser Summe enthalten. Erhebliche Investitionen in die IT-Umgebungen der Schulen ist somit auch aus dem städtischen Haushalt gesichert. Losgelöst hiervon hat die Stadt Brakel in den Jahren 2019 und 2020 insgesamt 2 Personalstellen für die IT-Betreuung der Schulen geschaffen.

Was bedeutet dieses für die Grundschule?

Alle Ausschreibungen und Auftragsvergaben sind durch die Stadt Brakel bereits bis Ende 2020 erfolgt. Bedingt durch die Corona Pandemie und baulich bedingte Verzögerungen haben sich aber leider zeitliche Verschiebungen gegeben. Die grundlegenden Netzwerkarbeiten in der Grundschule werden in den Sommerferien 2021 beginnen. Im ersten Schritt werden die vorhandenen Netzwerkleitungen geprüft und ggf. erneuert, zudem werden sehr viele neue Leitungen – auch Glasfaser – verlegt. Im Anschluss werden alle technischen Geräte für die Netzwerkversorgung erneuert und ein flächendeckendes WLAN-Netz wird installiert.

Was ist schon da und was kommt dann?

Neben den bereits vorhandenen rd. 170 Tablets für Lehrer/innen und Schüler/innen, werden in diesem Jahr weitere rd. 160 Tablets folgen. Für die Folgejahre sind weitere Geräte geplant. Zudem wurde die Schulstandorte in Brakel bereits Ende 2019 mit Glasfaser-Internetanschlüssen versorgt, so dass die erforderlichen Bandbreiten auch für die Zukunft gesichert und bedarfsgerecht skaliert werden können.

Sobald die Fertigstellung der Netzwerkarbeiten absehbar ist, werden die ersten 16 Klassen, zusätzlich zu den vorhandenen Tafeln, mit 75″ Bildschirmen und schnurloser Bildübertragungstechnik ausgestattet. Die weiteren Klassen bekommen die gleiche Ausstattung dann im Jahr 2022.

Verbleibende Fördermittel, die nach Abschluss der Arbeiten an der Neuverkabelung, für die Beschaffung der Tafelsysteme und der WLAN-Technik noch zur Verfügung stehen, werden in andere Investitionen fließen, die die Schulen im Rahmen des Medienentwicklungsplans mit der IT-Abteilung der Stadt Brakel vorgesehen hat.

WDR.de: Überblick über die beantragten Fördermittel in NRW

Quelle: WDR / NRW-Schulministerium

Wenn Sie sich einen Überblick über die beantragten Fördermitteln in NRW verschaffen möchten, dann nutzen Sie gerne das umfassende Angebot des WDR.

Informationen zum Mittelabruf finden Sie hier.

 

 

Haben Sie Fragen zum Thema Schul-IT oder DigitalPakt in den Schulen der Stadt Brakel? Dann wenden Sie sich gerne an:

STADT BRAKEL – EDV
Rudolf Fromme
Telefon: 05272 3601110
E-Mail: edv@brakel.de

 

Was sind Brakeler Wandersteine? Ein Kunstprojekt an der SGGS Brakel

Liebe Kinder, Eltern und Finder!
Ihr stellt Euch sicher die Frage, was ein Brakeler Wanderstein ist.
Wandersteine sind Steine, die bunt bemalt durch die Welt reisen, weil sie von jemandem gefunden und ein Stück des Weges mitgenommen werden. Der Stein reist also von einem Ort zum anderen, und weil das hier bei uns in Brakel passieren soll, handelt es sich um Brakeler Wandersteine.
Jeder kann mitmachen – sowohl beim Bemalen, als auch beim Weiterreisen oder Weiterwandern lassen.

„Was sind Brakeler Wandersteine? Ein Kunstprojekt an der SGGS Brakel“ weiterlesen

Projekt der vierten Klassen: Moderne Kunst auf dem Schulhof

Unter dem Motto „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“ haben die vierten Klassen der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Brakel moderne Kunst geschaffen, die seit einigen Tagen für gute Laune auf dem Schulhof sorgt. Mehrere Bäume des Schulgeländes wurden im Rahmen eines Urban-Knitting-Projektes (auf deutsch: „städtisches Stricken“) liebevoll eingestrickt und setzen nun fröhliche, flauschige und kuschelige Farbakzente, die zum Bestaunen aber auch Ertasten einladen.

„Projekt der vierten Klassen: Moderne Kunst auf dem Schulhof“ weiterlesen