Wale aus Pappmaché – Klasse 3e

Wir, die Klasse 3e, waren in den letzten Kunststunden sehr fleißig. Nachdem wir im Sachunterricht das Thema Wale hatten und viel über diese interessanten Tiere gelernt haben, hatte unsere Klassenlehrerin Frau Brand die Idee, Wale aus Pappmaché zu basteln. Zunächst haben wir Brötchentüten mit Zeitungspapier ausgestopft. Und dann ging der spaßige Teil los. Mit Kleister und Toilettenpapier habe wir die Brötchentüte beklebt.  Dabei hat es uns allen einen Riesenspaß gemacht, den Kleister mit den Händen auf dem Wal zu verteilen. Für die Feinheiten haben wir auch Pinsel benutzt. Nachdem die Brötchentüten mit Pappmaché bedeckt waren und das Pappmaché getrocknet war, mussten die Wale noch mit Wasserfarbe angemalt werden. So entstanden Blauwale, Pottwale oder Orcas. Einige Wale haben auch noch lustige Augen bekommen.

Ritterburgen der Klasse 4e

Die Kinder der Klasse 4e haben sich in den vergangenen Wochen mit dem Thema „Ritter“ befasst und dabei auch den Aufbau einer Ritterburg kennengelernt.

Im Kunstunterricht haben die Kinder in Gruppenarbeit eigene Ritterburgen aus mitgebrachten Papprollen und Schächtelchen gebastelt.

Dabei haben wir festgestellt, dass sich die Verpackungen von Coronatests sehr gut als Wehrmauern und Klopapierrollen als Wehrtürme eignen.

Neuigkeiten aus den Klassen

Pompomwesen der Klasse 3a

Die Kinder der Klasse 3a haben im Kunst- und Textilunterricht fleißig Wolle gewickelt. Entstanden sind aus dieser Technik Pompoms, die von den Kindern zu den unterschiedlichsten Wesen weitergestaltet wurden.

 

Kinder der 3e und 3f erproben Gegenstände der Feuerwehr

Die Kinder der Klassen 3e und 3f haben sich in den letzten Wochen ausführlich mit den Themen Feuer und Feuerwehr beschäftigt. Zum Abschluss konnten die Schülerinnen und Schüler einige ausrangierte Gegenstände der Feuerwehr begutachten und ausprobieren.